Patrick Jouin

  • Amt: Bürgermeister
  • Gemeinde: La Faute sur Mer
  • Land :   Frankreich 
  • Departement : Vendée (85)
  • Region : Pays de la Loire

 

Erzählen Sie uns, was für Sie als Bürgermeister Ihr größter Stolz ist:

Seit 2014 ist es mein größter Stolz, die Halbinsel La Faute-sur-Mer gesichert zu haben. Zum einen durch die Sanierung der erstklassigen Deiche und zum anderen durch einen kommunalen Schutzplan, der zukünftige die Entwicklung der Gemeinde sicherstellt.  Ich habe immer gesagt: „Man kann erst dann ernsthaft mit der Arbeit an der Gemeinde beginnen, wenn man Sicherheit gewährleistet hat! Und das ist heute in der ganzen Gemeinde der Fall.”

 

Was waren Ihre Erwartungen bei der Schaffung eines Platzes mit CAMPING-CAR PARK?

Wegen des Sturms Xynthia wurden fast 600 Häuser und touristische Einrichtungen entfernt und abgerissen. La Faute-sur-Mer musste sich also auf eine touristische Erneuerung vorbereiten, die es erwartete. Nur weil wir Zweitwohnsitze verloren hatten, heißt das nicht, dass wir nicht mehr in der Lage waren, Touristen aufzunehmen. Es war daher für die Gemeinde wichtig, Wohnmobilbesitzer willkommen zu heißen – aus offensichtlichen Gründen wollten wir unser Gebiet so gut wie möglich ertüchtigen , damit es nicht zu Wildparken kommt  ist. Als Vizevositzender, der für den Tourismus in meinem Gemeindeverband zuständig ist, setze ich mich außerdem für die Verbesserung der Qualität des touristischen Empfangs ein. Der Westen Frankreichs hat manchmal unter einem Markenimage gelitten, das durch die Qualität seiner Infrastruktur negativ beeinflusst wurde; Ich denke, es ist unerlässlich, ein qualitatives Angebot für Wohnmobile anzubieten: Wasser, Strom, schattige Stellplätze, WLAN… Um diese Fragestellungen zu lösen, haben wir uns für CAMPING-CAR PARK entschieden. Als Partner haben es uns ermöglicht – trotz einiger Vorbehalte der Einzelhändler – eine auf die Bedürfnisse unserer Gemeinde zugeschnittene Antwort zu finden. Einwohner und Einzelhandel erkannten schnell, dass Wohnmobile auch zur lokalen Wirtschaft beitragen.

 

Warum haben Sie sich für einen zweiten CAMPING-CAR PARK-Platz entschieden?

Der erste CAMPING-CAR PARK-Platz, Les Pins, lag in der Innenstadt in der Nähe von Geschäften und war für Wohnmobilbesitzer, die lokale Dienstleistungen benötigen, notwendig. Aber auch diejenigen, die mehr Freiheit und sich in einer weniger städtischen Umgebung aufhalten wollten, sollten angesprochen werden. Deshalb haben wir unseren zweiten CAMPING-CAR PARK in unmittelbarer Nähe des Strandes und des Flusses eingerichtet.

Welche Vorteile haben die Plätze von CAMPING-CAR PARK für Ihre Gemeinde und Ihre Bürger?

Häufig handelt es sich bei den Bürgern um Wirtschaftsakteure. Als Reaktion auf Xynthia und die vielen Wohnsitze, die abgerissen wurden, verwandelten die beiden Wohnmobilplätze die verschwundene Bevölkerung in eine neue Bevölkerung, die in der Gemeinde wohnte, ins Restaurant ging und Handel betrieb. Zudem tragen die Belegungsvereinbarung mit dem CAMPING-CAR PARK und der Belegungsgrad maßgeblich zum Gemeindebudget bei. Dieser Nettobeitrag ist positiv  und ermöglicht es, die Ressourcen der Gemeinde aufzuwerten. Der Rastplatz von CAMPING-CAR PARK ist ein bedeutendes wirtschaftliches Ressourcenpotenzial, da die Einnahmen aus dem Rastplatz der Gemeinde das Äquivalent von 5 Punkten Steuerbelastung pro Jahr eingebracht haben.